ÖISS Logo
Header
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb 
Suche:  

25. IAKS Kongress vom 07. bis 10. November 2017 in Köln
Impala.net Projekt erfolgreich abgeschlossen
Tagung "Licht Indoor" ... jetzt anmelden ...
Zukunft der Sportanlagen - Herausforderungen und Lösungsansätze
Neue Informationen zum Thema Kunstrasen mit SBR-Granulat
Eismeister – Diplomlehrgang
Bäderkongress 2017
IOC, IPC und IAKS starten Auslobung ihrer Architekturpreise 2017
ÖISS-Richtlinie "Lichttechnische Anforderungen an Beleuchtungsanlagen von Fußballstadien" überarbeitet
Platzpflegerlehrgang Steiermark
Public Value Award
IOC/IPC/IAKS-Award 2015
"Sportstätte im Scheinwerferlicht"
Barrierefreie Fußballstadien
Digitaler Spitzensportstättenplan

IOC/IPC/IAKS-Award 2015

Österreich gewinnt zweimal Bronze!


Mit der feierlichen Galaveranstaltung am 27.10.2015 verliehen das Internationale Olympische Komitee (IOC), das Internationale Paralympische Komitee (IPC) und die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS) die begehrten Medaillen für herausragende Sportstättenarchitektur.

Preisgekrönte Objekte aus 15 Ländern

Die internationale Jury des IOC/IAKS Awards 2015, mit der Direktorin des ÖISS, prämierte drei Anlagen mit Gold, sieben mit Silber und 14 mit Bronze. Die IPC/IAKS Auszeichnung für barrierefreie Sportanlagen geht an vier Teilnehmer. Die preisgekrönten Objekte befinden sich in 15 Ländern weltweit. Insgesamt nahmen 130 Projekte aus 30 Ländern am diesjährigen Wettbewerb teil.

Österreichische Preisträger

Zwei Österreichische Projekte konnten eine Bronzemedaille gewinnen. Das
BG Zehnergasse in Wr. Neustadt (GABU Heindl Architektur) sowie der Landhausplatz in Innsbruck (LAAC Architects, Stiefel Kramer Architecture) wurden im Rahmen der Galaveranstaltung ausgezeichnet.

Alle Sieger-Projekte finden Sie auf dem Youtube-Kanal der IAKS.