ÖISS Logo
Header
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb 
Suche:  

Kunstrasen mit SBR Granulat
Telefonisch wieder erreichbar!
Bäderkongress 2016
IAKS-Kongress und FSB-Messe in Köln
IOC/IPC/IAKS-Award für Sportstätten
IAKS-Kongress und FSB-Messe in Köln
ÖISS-Fachtagung "Sportstätte im Scheinwerferlicht"



Moderation: Volker Piesczek
Aus der Leere wächst die Fülle
ÖISS-Richtlinie "Baukostenkennwerte für Sporthallen"
Auslastung: Nicht genügend! -
Schulen und ihre ungenutzten räumlichen Potenziale
Auslobung - IOC/IAKS Award für beispielhafte Sport- und Freizeitanlagen 2015
ÖISS-Kongress 2014 Schule.Sport.Sportstätte ein voller Erfolg!
Bäderkongress 2015
Baukulturvermittlung
Markierungsplan 400 m Kreisbogenbahn - 4. Auflage
Tag des Sports 2014
Tag des Sports 2014 ...
... und über 520.000 BesucherInnen waren mit dabei!
2. IAKS Seminar "Planung, Bau und Betrieb von Bädern": 24./25. Juni 2014 in Forchheim/Franken
Bäderkongress 2014
ÖISS-Kongress 2014 Schule.Sport.Sportstätte

- Das ÖISS bedankt sich herzlich bei allen TeilnehmerInnen! -
Bäderrundfahrt 2014
Tag des Sports 2013
ÖISS goes Social Media
Seminar Sportstättenbeleuchtung - Aussenanlagen
Tag des Sports 2013
23. IAKS Kongress in Köln
Verschiebung der Veranstaltung Schule und Sport - die bewegungsfreundliche Schule
Grasgrüne Feldtage
Pädagogik+Infrastruktur 2013
Planung und Bau von Schnitzelgruben
Neuauflage ÖISS-Pflegebroschüren
Was schafft Raum ...
Schule und Sport - die bewegungsfreundliche Schule
Buchpräsentation:
"Schulbau in Österreich 1996 - 2011
Wege in die Zukunft"
IOC/IPC/IAKS-AWARD - Auslobung
... wünscht Ihnen das Team des ÖISS
Tag des Sports 2012
Bäderkongress 2013
Tag des Sports 2012
schulRAUMkultur
Pädagogik+Infrastruktur: Referate online!
Nationaler Aktionsplan Bewegung NAP.b
Arbeitsbericht des ÖISS 2011
ÖISS/BSO-Kongress 2012
Sport und Gemeinde im Dialog / Wirtschaft
ÖISS Merkblatt "Herstellung und Verwendung kippsicherer Fußball- und Handballtore"
Fachseminar Tennisanlagen
Neue Sportstättenguides
IAKS-Award 2012
Der Tag des Sports ein voller Erfolg!
Arbeitsbericht des ÖISS jetzt online
Das ÖISS ist wieder am Tag des Sports dabei!
ÖISS-Richtlinie Investitions- u. Folgekosten
ÖISS-Sportstätten Informationsreise
ÖISS-Richtlinie Prallschutzwand überarbeitet
Wettbewerb: SCHULGÄRTEN und KINDERGARTENGÄRTEN
Sport und Gemeinde im Dialog überaus erfolgreich!
Überarbeitete Richtlinie "Baukostenkennwerte für Sporthallen"
Neue ÖISS Richtlinie
ÖISS-Platzpflegerlehrgänge
Frohe Weihnachten!
Bäderkongress 2011
Bäder - Studienreise 2011
ÖISS-Richtlinie "Barrierefreie Sportstätten" neu
Änderungen der Bestimmungen von LA-400 m-Rundlaufbahnen
Leitbild Nachhaltige Sportstättenentwicklung
Neuartige Radsportanlagen - Dirt-Jump-Arenen
CH/A
NÖ Spielplatzförderung 2010 startet wieder!
Bäderkongress 2010
ÖISS-Eisbahntagung
IOC/IAKS-Award 2009
Learnscapes und Gender: Schulgeländenutzung und -gestaltung
Mädchen- und frauenfreundliche Sportanlagen
IAKS-Kongress / IAKS-Award 2009
Basketballmarkierung neu
Standardisierte Leistungsbeschreibungen Hochbau
NÖ Spielplatzförderung startet wieder und geht erstmals
auch „…in die Schule“
ISEA 2010 Konferenz in Wien
Vergleichsstudie Raumprogramm Neu
Neufassung der ÖISS-Richtlinie "Anforderungen an Kunststoffrasenbeläge"
Seminar des ÖISS in Zusammenarbeit mit dem ofi
„Neue Qualitäts-Systeme für Sportbeläge“
Neue ÖISS-Richtlinie Anforderungen an elastische Sportplatzbeläge
Pilotprojekt Schulfreiraum eröffnet
ÖISS Informationspapier „Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern bei Schulen“ außer Kraft
ÖISS-Informationsreise zum IAKS Kongress 29.10.-02.11.2007
Sportplatzpflege – Tagung 2007
Olympia Sportstättenreise nach Peking - Xian - Shanghai
ÖISS Schulbaureise 07#1 – Tirol / Vorarlberg
ÖISS-Richtlinie Ballfanggitter überarbeitet
ÖISS-Schulbaurichtlinien neu

Referatsunterlagen zum Thema "Gesunderhaltung von Sportpferden"
vom 14. November 2006
Handbuch für die Sicherheit von Großveranstaltungen
Neuer ÖISS-Sportstättenguide "Tchoukball"
Neuer ÖISS-Sportstättenguide "Radball"
Kunststoffrasenenquete
ÖISS-Platzpflegelehrgang
Überarbeitete ÖISS-Richtlinie "Anforderungen an Kunststoffrasenbeläge"
Merkblatt Kunststoffrasen
ÖISS-Richtlinie "Prüfung von Turn- und Sportgeräten in Sporthallen"
POIN2010 - Politik und Infrastrukturen für Bewegung und Sport

NÖ Spielplatzförderung startet wieder und geht erstmals
auch „…in die Schule“


Jeweils bis zu 10.000,- EUR für die Gestaltung eines kindgerechten und naturnahen Spielplatzes oder öffentlich zugänglichen Schulfreiraumes erhalten 20 niederösterreichische Gemeinden auf Initiative von LR Mag. Johanna Mikl-Leitner und LR Mag. Wolfgang So


„Mitbeteiligung“ und „naturnahe und kindgerechte“ Gestaltung sind die Säulen des überaus erfolgreichen Projekts NÖ Spielplatzförderung. Nachweislich hat dieses in Österreich einzigartige Konzept zu einer neuen Qualität auf Niederösterreichs Spielplätzen geführt und dazu beigetragen, Niederösterreich noch familienfreundlicher zu machen.

Erstmals wird die NÖ Spielplatzförderung 2009 auch „…in die Schule“ gehen und integriert damit öffentlich zugängliche Schulfreiräume niederösterreichischer Pflichtschulen in die Förderung. Die gemeinsame Planung und Gestaltung mit den Kindern, Eltern und Lehrern und der naturnahe Aspekt stehen auch bei den Schulfreiräumen im Mittelpunkt.

Bis 31. Jänner 2009 haben alle niederösterreichischen Gemeinden die Möglichkeit sich um die NÖ Spielplatzförderung (Spielplatz oder öffentlicher Schulfreiraum) zu bewerben und die Qualität ihres Wohnortes oder ihrer Schule durch einen naturnahen und bedürfnisgerechten Spielplatz zu erhöhen.

„Die positiven Erfahrungen von über 175 Spielplätzen, die durch Kindermitbeteiligung in Niederösterreichs Gemeinden entstanden sind, zeigen den erfolgreichen Weg der NÖ Spielplatzförderung. Das Bewusstsein über die Bedeutung von attraktiven und naturnah gestalteten Spielräumen für Kinder ist seit dem Start der in Österreich einzigartigen Förderung stark gestiegen. Da Kinder aber auch immer mehr Zeit in der Schule verbringen, geht die NÖ Spielplatzförderung 2009 „…in die Schule“. Öffentlich zugängliche Schulfreiräume sollen neben Spielplätzen von Kindern und Erwachsenen mitgeplant und mitgestaltet werden. Ein vielfältiges Angebot an Hügeln und Mulden, Verstecken, Treffpunkten und spannenden Spielgeräten sollen die Spiel- und Bewegungsfreude unserer Kinder unterstützen und fördern,“ freuen sich LR Mag. Johanna Mikl-Leitner und LR Mag. Wolfgang Sobotka.

MITMACHEN! Anträge für die NÖ Spielplatzförderung 2009 kann jede niederösterreichische Gemeinde gemeinsam mit der Schule und mit Unterstützung einer Eltern- bzw. Projektgruppe bis spätestens 31. Jänner 2009 an das Spielplatzbüro des NÖ Familienreferates, Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten stellen.

Informationen unter dem Spielplatz-Telefon 02742/9005-19001
und auf www.noe-spielplatz.at.