ÖISS Logo
Header
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb 
Suche:  

Aktuelles
Online-Bestellungen derzeit nicht möglich!
17. IAKS Managementtagung Kunsteisbahnen mit Fachausstellung
Sportstättenguide Beachvolleyball
Überarbeitete ÖISS-Grundlage "Investitions- und Folgekosten bei Sportflächen im Freien"
Richtlinien für die Pflege und Erhaltung von Kunststoffrasen
Stand 10/2017
Richtlinie "Kunststoffrasenbeläge"
Richtlinie "Investitions- u. Folgekosten für Sportflächen im Freien"
Barrierefreie Fußballstadien

Das Österreichische Institut für Schul- und Sportstättenbau


Die Organisation

Das ÖISS wurde 1964 auf Empfehlung der UNESCO gegründet und ist als Fachinstitut in Planungsfragen des Schul- und Sportstättenbaus tätig. Als Stiftung des Bundes und aller Bundesländer hat das ÖISS die Funktion einer national und europaweit verbindenden und vernetzenden Plattform.

Die Aufgaben des ÖISS
  • Beratung von Bauherrn, Planern und Betreibern von Schulen, Sport- und Freizeitanlagen zur Vermeidung von Fehlplanung und damit Fehlinvestitionen

  • Erstellung von sachverständigen Gutachten im Bereich des Sportstätten- und Schulbaus als Grundlage für die Vergabe von Subventionen bzw. Förderungen, sowie im Streitfall zur Klärung des Sachverhaltes

  • Mitarbeit bei der Erstellung und Überarbeitung von einschlägigen Normen auf nationaler und internationaler (europäischer) Ebene

  • Erarbeitung und Herausgabe allgemeingültiger Grundlagen - Richtlinien & Empfehlungen - für Planung, Bau und Betrieb von Schulen, Sport- und Freizeitanlagen sowie die Vergabe von Forschungsaufträgen für diese Zwecke

  • Durchführung von Fachtagungen, Lehrgängen und Informationsreisen

  • Herausgabe der Fachzeitschrift “Schule & Sportstätte” (4 mal jährlich)

  • Dokumentation von Fachmedien zum Thema Schule & Sport in einer öffentlich zugänglichen Bibliothek.